Wedding Wednesday – wie man eine Hochzeit in unter 10 Wochen plant


Still und heimlich haben der Mister und ich Ende September (wir kamen gerade von der dritten besuchten Hochzeit 2016 nach Hause) beschlossen das wir nun doch ruckizucki gerne verheiratet wären und nicht mehr warten wollten. Ungerade zahlen mochte ich noch nie und so kam für mich nur noch 2016 als Hochzeitsjahr in Frage (wer will schon bis 2018 warten?).  Nach endlosen Nächten des hin und her wie viele Personen wir nun laden (oder eher gesagt nicht laden wollen) und ob wir das überhaupt alles schaffen, entschieden wir uns im kleinsten Rahmen von 30 Personen zu heiraten. Geplant war ein kleiner Brunch in schöner, gemütlicher Atmosphäre. Kleine Gastgeschenke, ein Kleid und Ringe – mehr braucht man doch nicht, oder? Oder?

Weit gefehlt, denn ja, eine Hochzeit kann man im Schnelldurchlauf planen aber muss man nicht. Deswegen hier meine Tipps und Tricks für eine Last Minute Hochzeit:

Trauzeugen
Bevor ihr einen am Standesamt festsetzt (geht max. 6 Monate vorher und ich würde anrufen empfehlen) fragt eure Trauzeugen ob sie an diesem Tag auch wirklich Zeit haben, denn seien wir uns ehrlich – ihr werdet sie brauchen!

Standesamt
Einen Termin kann ganz einfach online fixieren. Innerhalb von 2 Wochen sollte dann zumindest eine der beiden Personen persönlich dort mit allen Dokumenten vorsprechen. Bei uns war nur ich vor Ort, G hat dann einfach alles unterzeichnet. Ganz wichtig: PASS! Noch wichtiger: am Donnerstag hat das Standesamt bis 17.00 Uhr offen

SAVE THE DATE + Einladungen
Nachdem wir so wenig Zeit hatten fand bei uns das gesamte Hochzeitseinladungen Tam Tam online statt. Einfach über paperlesspost eine von ca 235304 Vorlagen wählen und alle Verwandten einladen. Die vier Personen die kein Internet haben und in der Steinzeit leben bekamen eine kleine nette Karte zugeschickt. Praktisch dabei: geht auch mobil und mit Tracking, spart Papier und ist auch super nett für die Dankeskarten
Location
Viel Stand zur Auswahl, die Zeit war knapp und ja auch meine Geduld, deswegen haben wir (=ich)  haben uns schlussendlich für das Park Hyatt in Wien entschieden da der Board Room 3 einfach all meine Erwartungen übertroffen hat. Zur Auswahl standen noch: das Sofitel und das Do& Co am Stephansplatz. Ich würde euch raten klipp und klar in den Mails zu formulieren was ihr euch erwartet und unbedingt auch eine Telefonnummer anzugeben – den die meisten Fragen kann man mündlich am ehesten klären

FOOD & DRINKS
Wir hatten im Park Hyatt ein All Inclusive Paket was mir sehr recht war, da so jeder essen und trinken konnte so viel er wollte und ich nicht nachdenken musste. Wir haben vorab auch 80% der erwarteten Gesamtkosten zur Zahlung gebracht und den Rest danach bezahlt. Super easy und einfach, vor allem da ich am Tag der Hochzeit oder danach keine Lust habe mich damit zu befassen wie viel mich nun alles gekostet hat.  Was sehr wichtig ist, das perfekte Menü! Die Location wird euch dahin gehend gut beraten, falls nicht – das Internet ist euer bester Freund. (Mehr zu unserem Menü folgt)

BUDGET
Sollte man vielleicht vor der Location festlegen, aber das Budget ist ein Teil eurer Hochzeit. Seit ehrlich zu euch selbst, wie viel steht euch zur Verfügung und vor allem, wie viel ist euch dieser Tag wert? Jeder legt auf andere Dinge wert, mir zum Beispiel war die Location und das essen vor Ort extrem wichtig, das Kleid eher nicht so. Haushaltet gut mit eurem Geld und, investiert sofern ihr niemanden habt der Fotos machen kann, in einen Fotografen.

RINGE
Den perfekten Ehering finden war wohl die schwerste Aufgabe meines bisherigen Lebens und nachdem ich zwei Kinder zur Welt gebrachte habe heißt das wohl was. Es gibt unzählige Modelle und Materialien und die Entscheidung ist echt schwer. Wir waren in Gut fünf Läden, ich habe sicher 30 Juweliere online durchstöbert und nach ca 85 probierten Ringen habe ich endlich MEINEN Ring entdeckt. Unbedingt spätestens 5 Wochen vor der Trauung bestellen, manche Juweliere brauchen sogar 7 Wochen.

DAS KLEID
Eigentlich wollte ich mein Kleid online auf ASOS bestellen, aber meine Trauzeugin hatte das dringende Bedürfnis mit mir in ein Brautmodengeschäft zu spazieren und so tat ich dies (ihr zu Liebe) auch. Witzigerweise habe ich dann ganz traditionell auch dann offline mein Traumkleid gekauft (auch hierzu bald mehr). Aber falls das Budget knapp ist: ASOS und willhaben are your best Friends, die meisten Kleider muss man monatelang vorher vorbestellen also rechnet damit das die Auswahl knapp ist sofern ihr nicht in Größe 36 passt

DIE SCHUHE
Ja, ich wollte in Jimmy Choo’s heiraten, weil „I Do in Jimmy Choo“ einfach meinem Mantra entspricht.  ABER leider Gottes sind die Schuhe unbequem und unter dem Kleid sieht eh keine Sau was du trägst. Weswegen ich am Tag der Hochzeit den bequemen Weg ging und mein Drittpaar, geliehene, simple Högl Schuhe meiner Cousine trug. Fazit: zumindest zwei Paar Schuhe bereithalten und ich bereue nichts

GOODIES für die Gäste
Hier waren wir extrem kitschig unterwegs und haben die 170 Euro investiert die es kostet 3kg M&M’s mit seinem eigenen Gesicht bedrucken zu lassen. Ich bereue es keine Minute und mit 2 Wochen waren sie auch ultra schnell da. Ich kann noch immer nicht fassen das wir so viel Geld in Schokolade investiert haben, aber he! immerhin waren sie sooo lecker. Hier wird man übrigens auf Amazon irrsinnig gut fündig wenn es um kleine Verpackungen geht.

KINDERBETREUUNG / BESPASSUNG
Nachdem zu unsere Hochzeit neben meiner eigenen Kinder auch noch meine zwei Nichten kamen, wusste ich im Vorhinein das wir hier für Programm sorgen mussten. Puzzle, Memory, WLAN und die liebe Michelle (dickes Bussi) waren hier die ideale Lösung. Eine Kinderbetreuung ist für Kids unter 5 auf jeden Fall SEHR SEHR wichtig und mMm das A und O einer guten Hochzeit. Kinder langweilen sich schnell und nichts ist langweiliger als eine Hochzeit.

BLUMEN
Wurden 5 Tage vor der Trauung beim Blumenhaus zum Dom bestellt, gratis Lieferung zur Location und die Haltbarkeit ist unschlagbar – sehr empfehlenswert


TORTE
War wohl neben den Ringen das schwierigste an der ganzen Hochzeit – Pinterest und eine gute Beratung von der Backfee sind hier das A und O. Unsere Torte von Swarina’s Sweets war der reinste Traum und JEDEN CENT wert. Auch hier sollte man schnell sein, wenn man nicht gerade ein der Hochzeitshochsaison heiratet hat man aber vielleicht Glück und bekommt einen Slot.

Make Up & Haare
Such dir deinen Friseur bevor allem anderen, denn bei mir war das eine reinste Katastrophe und mit der Grund warum ich wohl am Tag meiner Hochzeit wie eine kleine Vogelscheuche ausgesehen habe. Make Up war dafür perfekt und dank Silvie wirklich ein absoluter  Traum. Auch hier unbedingt 3 Wochen vorher einen Termin zum Probeschminken einplanen.

Accessoires etc.
Das Internet ist dein bester Freund, auch hier habe ich fast alles von ASOS oder offline von Forever 21. Die Recherche nimmt hier wohl die meiste Zeit in Anspruch.

Honeymoon …
Weil man auch hier auf nicht vergessen sollte, Last Minute buchen geht immer – aber vielleicht im Office Bescheid geben das man eine Woche nicht kommt 😛

Ich hoffe meine Tipps haben euch ein bisschen geholfen, nächste Woche geht es dann weiter mit der perfekten Location.

Die zauberhaften Fotos sind alle samt von meiner Feier und wurden von der lieben  @crackberrycream gemacht <3

Neuanfang … oder so

Nach einer kleinen, feinen Blogkarenz und einem Rebranding (bye bye Goldmarie und Co.) geht es hier, auf mrsjenvarga.com munter weiter.  Viel hat sich getan in den letzten Monaten und viel wird sich auch bald hier tun.

Stay tuned!

 

#stokkeonthego kommt nach Österreich!

Bei der Wahl des Gefährts von Em war mir von Anfang an klar, es wird der Stokke Xplory. Die skandinavische Kultmarke die für Design, Funktionalität und vor allem Qualität steht, hat unser Herz erobert. Vor allem das schlichte, cleane Design spricht mich sehr an. Weswegen ich mich sehr freue euch heute eine kleine Aktion vorstellen zu dürfen. 
Wer sich selbst davon ein Bild machen will, hat nun nämlich endlich die Chance! Die #stokkeonthego Aktion, die in Deutschland sehr beliebt ist, kommt nun  nach Österreich.
Man kann, ganz unverbindlich, einen Stokke Kinderwagen testen und damit so einiges erleben. Über Stock und Stein rollen und sogar das eine oder andere Abenteuer erleben. Wie es mit Kindern nun mal so ist, unvorhergesehen, spannend  und aktiv.
Vor allem für die jenigen die sich bei Modell und Ausführung noch nicht sicher sind eine tolle Idee. Denn wie oft kann man den Wunschkinderwagen auf Herz und Nieren testen?
Man kann über die Stokke Homepage die Kinderwägen und Routen verfolgen, sehen was so erlebt und getan wird an der Ostsee oder mitten in Wien. Es ist extrem spannend Eindrücke anderer Familien zu gewinnen und in ihren Alltag zu blicken (Tipp: hashtag #stokkeonthego auf Instagram suchen).
Auch wir sind täglich mit unserem XPlory unterwegs. Seit kurzem mit Winter Kit. Von der Seestadt am Rande von Wien bis zum Stephansplatz und Afterwork dann in den Stadtpark.  Wir sind mobil und immer #stokkeonthego. Auf meinem Instagram Account findet ihr dazu einige Bilder.
Gerade für mich, zu 85% öffentlich unterwegs, war und ist es wichtig etwas platzsparendes und funktionelles zu besitzen.
Macht euch selbst ein Bild davon.
Ihr könnt euch hier für die Aktion anmelden.
PS. Auf der Stokke Facebook Page kann man gerade u.a. einen XPlory in Schwarz sowie ein Winter Set gewinnen
_________
Kooperation – dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Stokke. Die Meinung ist wie immer meine eigene. 

WOMAN DAY – die ultimative Liste

Heute ist es wieder soweit, Woman ruft zum Shoppen auf und wir folgen. Normalerweise kommt zu dieser Zeit von zahlreichen Blogs eine Wishlist. Ich dachte ich geh das ganze mal anders an und zeige euch Produkte in die ich investieren würde, weil ich sie schon länger besitze und wirklich regelmäßig verwende. Nun also eine ultimative Liste, ohne viel Geschwafel ;D einfach aufs Produkt klicken, der Weg führt euch zum jeweiligen Shop (keine Affiliate Links)
10. Chanel Rouge Coco Shine in jeder Farbe
 HAPPY SHOPPING!
PS. zu den Gutscheinen gehts hier

MONATSFAVORITEN AUGUST

Der August war ein sehr durchwachsener Monat für uns. Der große Bub hatte Ferien und hat sich bereits in der ersten Woche die Hand ziemlich doof gebrochen, was uns mehrere Tage im Spital einheimste. So ging auch unser Urlaub im wahrsten Sinne des Wortes baden. Da es bei Arbeit und den zick Aufenthalten im Spital schnell gehen musste, ist meine Favoriten Liste nicht so lang wie sonst. Dabei ist viel altbewährtes, was dem einen oder anderen sicher bekannt vor kommt ;D

1. Origins – Modern Friction natürliches Dermabrasionpeeling
Verwende ich neben A Better World Cleanser am liebsten für die Reinigung. Das Peeling ist total sanft und strapaziert die Haut nicht. Ich verwende es gerade an Tagen gerne wo sich meine Haut „schuppt“ und weniger schön aussieht. Das Ding ist ein wahrer Zauberer, denn im Nu ist der schöne Teint zurück und die Haut ist glatt. Man kommt damit übrigens wirklich sehr sehr lange aus, ich hab meines seit Monaten und verwende es bestimmt an 5 Tagen die Woche und es ist noch immer halb voll ;D

2. YSL – Bleu Celadon & babydoll Kiss and Blush
Ein Lack aus der Vorjahres Kollektion von YSL. Macht gute Laune, deckt prima, hält ewig und ist zu Bar von Dior mal ein Tapetenwechsel. Swatchfotos findet ihr hier, jeder der Blau mag und ihn noch irgendwo entdeckt – zuschlagen! Den babydoll Kiss and Blush von YSL habe ich letztes Jahr am BFMW gekauft. Die Farbe ist zugegeben etwas auffällig, lässt sicher aber super layern und ist gerade für unterwegs ideal. Das Blush trage ich übrigens mit den Fingern auf. Das Finish ist sowohl auf den Lippen als auch auf den Wangen matt, also an Feuchtigkeitspflege denken.

3. YSL babydoll eyeliner und babydoll Mascara
Ok, mir ist wirklich erst jetzt aufgefallen das diese Favoriten voll mit babydoll Produkten sind. Der Eyeliner war ja schon öfter vertreten. Ich war eigentlich nie ein Fan von so einer Kombi, da ich mit Pinsel und Gel Eyeliner besser arbeiten kann. Dieser hat mich aber des besseren belehrt. Das auftragen geht wirklich super easy, auch wenn man noch total müde ist und die Augen nicht wirklich aufbekommt. Die Haltbarkeit ist perfekt und die Farbauswahl finde ich auch sehr gelungen. In Kombi mit der babydoll Mascara wirklich ein Super-Duo.

4. Prada – Infusion D’Iris Eau de Parfum Absolue
Eines meiner allerliebsten Parfüms, welches als verspätetes Muttertagsgeschenk bei mir einzog und mich seitdem begleitet. Der Duft ist sehr intensiv und ich liebäugle schon damit mir noch das Eau de Toilette zu holen. Ich finde es wirklich schade, dass Prada keine Kosmetiklinie hat =(

5. Kerastase – Elixir K Ultime
Meine Haare brauchen gerade im Sommer viel Pflege, weswegen mir ich mir das Blogger Klischee Produkt schlechthin zugelegt habe, das Kerastase Elixir K Ultime. Es pflegt sehr sehr sehr gut und ist extrem ergiebig. Ich verwende dazu auch den passenden Conditioner und die Kombi ist wirklich genial. Einzig allein der Duft ist mir ein bisschen zu süß!

6. Guerlain – Meteorites Perlen (Sommer LE)
Die Guerlain Meteorites Perlen sind ja sowas wie Standard Ausrüstung eines jeden gutgefüllten Beauty Haushaltes. Ich finde sie irrsinnig praktisch, da sie erstens total gut riechen, ein super Finish zaubern und auch noch nett aussehen. Man sollte sie jedoch vor Kindern fernhalten, J wollte sie heute glatt kosten ;D

 

Das waren meine Favoriten, was waren eure?