London, Uncategorized

48h London – Part 1

 So schnell kanns gehen, sind meine 48h London auch schon wieder um. Es war wunderschön und wie immer traumhaft. Ich liebe London einfach sehr. Die Architektur, die Menschen, das Flair, das Klima, das Essen. Wenn ich mir einen Ort aussuchen könnte, wäre nach einer einsamen Insel London sicher meine erste Wahl. Nun bin ich wieder im mürrischen Wien und schmachte meine Fotos an. Ja London hat mich in seinen Bann gezogen. Ich dachte mir ich mach mal wieder einen Guide, so wie die letzten Male. Ich finde sowas immer sehr hilfreich.

 Punkt 1 – nach London gelangen!
Ich hab euch ja vor einiger Zeit bereits dazu meinen Senf abgegeben. Dieses Mal war es anders. Da die Flüge ab Wien extrem teuer sind, entschied ich mich dazu gleich dort zu schlafen. Früher könnte man um 100 Euro hin und retour an einen Tag fliegen, mittlerweile gibt es solche Angebot aber nicht mehr. Ich hoffe das ändert sich ab 1.1. wieder. Ich hab meine Reise über travel.at gebucht, kann aber auch Booking sehr empfehlen. Für mich war die Lage des Hotels extrem wichtig. Ich erledige gern alles zu Fuß. Da wir letztes Jahr im Hilton London Green Park gewohnt hatten und wir wirklich zufrieden waren (schöne Zimmer, sauber, leckeres Frühstück) entschied ich mich nach langem hin und her einfach ein bisschen drauf zu zahlen und wieder dort zu wohnen. Das Hotel ist in der Half Moon Street direkt bei der UBahn Station Green Park und man von dort aus überall bequem zu Fuß hin. Piccadilly Circus ist nicht mal fünf Minuten entfernt und ich bin die ganze Zeit eigentlich überall hin zu Fuß gewandert. In Mayfair und Piccadilly Nähe gibt es leider nicht wirklich billige Hotels, man zahlt die Lage, aber wie gesagt, für die kurze Zeit ist mir das draufzahlen das Geld wert. Wenn ich fünf Tage in London wäre würde ich wohl woanders wohnen (das Geld wächst ja auch nicht am Baum). Ich fliege immer um 06.30 von Wien weg (man ist gegen 8.15 in London) und immer um 19.30 zurück. Diese Flugzeiten gibt es seit je her von Wien weg, wenn ihr fliegt, fliegt so! Egal ob AUA oder British Airways, lasst euch nichts einreden, diese Flugzeiten sind perfekt. Wenn ihr Mo-Fr hin fliegt müsst ihr in Heathrow vl ein bisschen warten, denn das Off Peak Tube Ticket zahlt sich aus und gilt ab 9.30 (Hälfte vom normalen).

 Punkt 2 – vom Flughafen zum Hotel!
Mein Hotel liegt so toll, dass ich gar nicht umsteigen muss. Von Heathrow aus in die Tube und durchgehend bis Green Park in ca 40 Minuten. Das UBahn Ticket ist mit seinen 8,90 Pfund (ganztags) zwar teuer, aber immer noch billiger als ein Taxi oder der Heathrow Express (da müsste man sogar umsteigen). Die UBahn Station ist so gnädig und hat sogar eine Rolltreppe bis hinauf, dh fürs Kofferschleppen perfekt. Check in ist zwar erst um 15.00, aber man bekommt oft sein Zimmer schon früher. Falls nicht einfach den Koffer dort lassen und los gehts! Mein erster Weg ist immer zum Piccadilly Circus. Dort ist man zu Fuß in fünf Minuten.

Punkt 3 – wie nutze ich die 48h effektiv?
Es empfiehlt sich vor dem Besuch eine Liste zu machen – was will ich sehen? was will ich kaufen? Alle Läden haben Online Shops, ich schaue immer schon vorher Online was ich will und wo ich es bekomme.  Es gibt für die Regent Street eine iPhone App, die auch offline funktioniert und euch zeigt, wann was offen hat. Es gibt zahlreiche Angebote, Rabatte. Informiert euch vorher. Brain Storming ist nie schlecht und so rennt ihr in der Stadt nicht planlos rum ohne zu wissen was ihr eigentlich wollt. Es gibt in ein paar Tagen noch einen Guide was ich in 48h gemacht habe. Jetzt genießt die Bilder , ein Guide wo ich geshoppt habe und was ich gekauft habe gibt es nächste Woche

3 thoughts on “48h London – Part 1

  1. Die Bilder sind toll! Ich habe mich auch in London verliebt und bin im Februar wieder dort. Und zwar 6 Tage (5Nächte)! Darauf freue ich mich schon sehr.
    Da ich auf jeden Fall auch einiges einkaufen werde, habe ich auch bereits Brainstorming gemacht. An der richtigen Liste muss noch gefeilt werden.

    Ich fliege dieses Mal auch nach Heathrow (zuvor immer Gatwick). Wie viel Zeit würdest du beim Rückflug (Montag) einplanen? Mir fehlen das etwas die Erfahrungswerte. Oder hast du einen Tipp wie man die Zeit am Flughafen angenehm verbringt, wenn man doch "etwas" (viel 😉 ) zu früh da war?

  2. Liebe Maggy, tut mir leid, dass ich dir erst jetzt antworte. Nachdem ich über1 Stunde länger zum Flughafen gebraucht hab wegen einer Störung ürde ich auf jeden Fall 3-4h einplanen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.