Baby, Privat, Uncategorized

Baby Mittwoch: Em’s Lieblinge

Ok, zu aller erst, natürlich kann ein Baby keine Favoriten haben. Außer vielleicht ein kleines Stofftier oder Mama’s Finger, aber als Neu/Neo Mama ist man ja mit einer wahren Reizüberflutung an Produkten konfrontiert. Unzählige Marken und Angebote an Windeln, Kinderwägen, Accessoires und Kleidung überfordern, auch wenn alles zum zweiten Mal passiert. 


Nachdem wir haben nur ganze drei Monate Zeit hatten, habe ich meine „Newborn Favorites“ gefunden. 


1. Philips Avent Schnuller 
Ich bin eigentlich, wie schon bei Kind 1, durch und durch MAM Fan. Deswegen wollte ich diese Schnuller anfangs auch gar nicht verwenden und war sogar ziemlich beleidigt das ich sie gleich auf dreimal geschenkt bekommen habe. Ja, die Leute, die Fragen einfach nicht nach. Als ich dann aber nach drei Tagen ohne Schnuller da stand (glaubt mir, die Dinger lösen sich in Luft auf), griff ich doch dazu und was soll ich sagen, ich find sie toll. Em liebt sie, weil sie sie selbst aus den Mund ziehen kann. Ich liebe sie, weil jeder Schnuller einen extra Hygieneschutz hat, was wirklich viel cooler ist als diese komischen Schnullerboxen. Ja Philips, ich nehme alles zurück. 

2. Stokke Flexibath plus Neugeboreneneinsatz 
Wenn man mich nach meiner allerliebsten Babymarke fragt, würde ich wohl sofort Stokke sagen. Puristisches Design, hohe Funktionalität, total meins. Wir besitzen mittlerweile eine Vielzahl an Produkten, aber bis jetzt am meisten überzeugt hat, ist das Flexibath mit Einsatz. 1. ist es wirklich sehr schmal und auch in der kleinsten Wohnung verstaubar, 2. sitzt das Baby dank des Einsatzes quasi in der Wanne und so kann man es in Ruhe Baden ohne am nächsten Tag mit Hexenschuss aufzuwachen. Außerdem kann man sie super zum schwimmen mitnehmen, auch auf der Terrasse aufstellen und überhaupt ist das Ding wirklich super praktisch. Foto von unserem Teil findet ihr hier.

3. Tostmann Patchwork Decke 
Jede Kind sollte meiner Meinung nach etwaszur Geburt bekommen, das es sein ganzes Leben begleiten kann. Bei mir war es ein kleiner weißer Affe (wohnt heute bei meinem Sohn im Bett), bei J war es ein kleiner Elefant. Bei Em entschieden wir uns für eine Decke. Nachdem meine Mama aber zu faul war eine selbst zu machen, fiel die Wahl auf Tostmann. Tradition. Handgemacht in Österreich, ein Unikat und somit ihr ganz persönliches Stück. In ein paar Jahren werde ich sie noch besticken lassen. Bis dahin dient sie als Unterlage, Decke und Kuscheltuch. Bestellbar über Boulesse (10% Rabatt mit dem Code „BOULESSE“ + worldwide free shipping) oder offline erhältlich bei Tostmann.

4. Aden+Anais dream blanket* und swaddle*
Gegründet von der Australierin Raegan, war Aden+Anais schon bei der Geburt von J eine kleine Kultmarke. Die Pucktücher aus Muslin sind der ideale Begleiter im Alltag. Em ist kein Fan vom Pucken, liebt es aber mit dem riesigen Tuch im Bett herum zu kugeln oder es einfach in den Mund zu stopfen. Ideal finde ich hierbei die Größe, da normale „Stoffwindeln“ oft zu klein sind um zb. den Kinderwagen abzudecken oder auch als Decke oder Unterlage zu dienen. Der Stoff ist super belastbar, sehr saugfähig, wir haben die Dinger sicher schon 100x gewaschen (Em ist eine kleine Kotzkönigin) und sie haben weder Form noch Farbe verloren. Ein großer Fan bin ich von der dream blanket, die ein bisschen fester ist und vor allem jetzt der ideale Begleiter für kühlere Nächte ist. Auch als Krabbelunterlage (Em dreht sich bis jetzt ja nur) ist sie sicher auch toll. Ich mag Unternehmen mit Geschichte und einer Message und Aden+Anais hat hier bereits vor fünf Jahren mein Herz erobert. Mittlerweile gibt es ja eine Vielzahl von Produkten die total auf die Bedürfnisse von Eltern aber vor allem von den kleinsten abgestimmt sind. Gibts zb. in Wien bei Herr und Frau Klein.

5. Sophie La Girafe
Ok, dieses Ding zog einfach nur ein bei uns weil es einfach so viele Frauen auf instagram haben. Ja, ich bin ein kleines Opfer. Aber, mittlerweile findet Em auch gefallen daran. Es quietscht, der Kopf passt ideal in ihren kleinen Mund auch sonst ist Form und Handhabung toll. Das Material ist aus Naturkautschuk und die Farbe ist unbenkliche Lebensmittelfarbe. Mittlerweile sind gerade zwei weitere kleine Freunde auf dem Weg zu uns. Bestellt haben wir übrigens ganz unkompliziert bei Babywalz.

6. Pampers**
Schon bei Kind Nr. 1 haben wir während der 2 1/2 Jahren Windelzeit (ich vermisse sie nicht) zu Pampers gegriffen. Der erste Grund war die supertolle Saugkraft, die vor allem in der Nacht echt nötig ist. Weiters sind mir die Windeln selten ausgeronnen und sie bleiben auch später, wenn das Kind sich mal bewegt, dort wo sie hingehören. Wir haben hier neben den Windeln (BabyDry sind meine liebsten) auch die Feuchttücher, ich verwende hierbei am liebsten die „normalen“, weil die so toll riechen, auf dem Foto oben seht ihr aber die Sensitive, die wir immer kaufen wenn die normalen grad aus sind. (bzw wenn der Mr. einkaufen geht). Ich finde gerade bei Windeln kann man ein bisschen mehr zahlen, es zahlt sich aus, vor allem wenn alles dort bleibt wo es hingehört.

7. MAM Flascherl bzw. Glasflascherl
Jedes einzige Flascherl aus dem Em je getrunken hat ist von MAM. Eigentlich war ich immer ein riesiger Fan der Anti-Colic Reihe, da man die Flascherl komplett auseinander nehmen kann und super einfach in der Mikrowelle sterilisieren. Seit neuestem haben wir aber auch die Glasfläschchen die ich noch eine Spur mehr mag. Erstens sind sie chic und ein bisschen retro, zweitens bleibt alles einfach viel länger warm. Vor allem für Tee finde ich sie spitze, oder aber in der Nacht fürs Fläschchen. Einziger Nachteil ist das Gewicht, im Halbschlaf lassen sich die Anti-Colic einfach leichter halten ;P

8. Steiff Kirschkernkissen
Ein Kirschkernkissen gehört ja irgendwie in jeden Babyhaushalt. Dieses süße Ding von Steiff ist ein Mitbringsel von Oma und Opa aus Berlin und was soll ich sagen, es ist im Dauereinsatz. Egal ob zum kuscheln oder in der Hauptfunktion um das eine oder andere Bauchiwehweh zu lindern. Man kann das Kissen innen entfernen und ganz einfach in der Mikrowelle wärmen. Während die Kirschkerne ihr Wunder vollbringen kann Em an den Ohren herum kauen oder den Bär verliebt ansehen. Wir haben mittlerweile auch einen normalen Bär von Steiff zum kuscheln. Die Produkte sind schadstoffrei, werden in Deutschland per Hand hergestellt und es werden keine allergieauslösenden Substanzen verwendet.

9. Pleased to meet you Beutel
Ein Beutelchen für alle Dinge der einfach hin und her wandert. Neben Zäpfchen, Dentinox, Ocentisept befindet sich darin auch Kopfwehpulver für mich, Ersatzsocken, der Reisepass und die Oleovit Tropfen. Ich finde generell das man so einen Krimskramsbeutel wo alles gegen Wehwehchen drinnen ist ganz dringend braucht, nicht nur mit Baby. Mit diesem ist alles einfach nur ein bisschen süßer und chicer. Gibts übrigens bei Huber & Lerner.

10. Wasserkocher
Ok, nicht wirklich was fürs Baby, aber die beste Investition überhaupt. Vor allem wenn man nicht stillt. Abgekochtes Wasser ist das A und O unseres Alltages und ohne Wasserkocher wären wir schon längst aufgeschmissen. Hierbei ist es übrigens egal ob ihr das billigste Teil oder die Luxusversion wählt, Wasser aufkochen können alle ;D

So das war mal ein kleiner Teil unserer Favoriten. 
Habt ihr eines der Produkte?
 Was verwendet ihr am Liebsten? 
Ohne was kann euer Baby „nicht leben“?

——–
*die erwähnten Produkte wurden uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Wir waren davor schon große Fans! Danke!
**Wir haben von Pampers eine riesige Kiste Windeln erhalten, leider sind diese vor Fototermin verbraucht worden. Vielen Dank! 
Dieser Post enthält keine Affiliate Links. 

1 thought on “Baby Mittwoch: Em’s Lieblinge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.