Beauty

Beauty Herbst Lieblinge 2017

Disclaimer: dieser Post enthält PR-Sample und zum Teil Affiliate Links

Der Herbst ist hier! Und ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich darüber freue. Ja, der Sommer ist toll, kann jedoch nicht ewig bleiben und der Herbst hat für mich seit jeher etwas von Neuanfang (was wohl auch daran liegt, dass da meist ein neues Schuljahr begann). Die ersten Blätter und Bäume verändern bereits ihre Farben und strahlen im satten orange und gelb um die Wette, die Tage werden merklich kürzer und der Zwiebellook ist wieder „en vogue“. Nachdem der Übergang von Sommer- auf Herbstwetter meist über Nacht passiert (hallo global warming), kann das vor allem für die Haut meist ein kleiner Schock sein. Deswegen möchte ich heute, bei meinen Herbstlieblingen, ein besonderes Augenmerk auf die Pflege legen.

Gerade wenn es am Abend etwas länger wurde (hallo Elternabende!), brauche ich am nächsten Tag eine Extraportion Reinigung und Pflege. Ideal ist hier, weil morgens ja doch ein gewisses Maß an Stress herrscht, die Instant Detox Maske von Bobbi Brown. Einige von euch werden sie sicher schon aus meinen Instagram Stories kennen, denn sie kommt wirklich oft zum Einsatz. Sie reinigt intensiv und gründlich, brennt nicht und ich fühle mich danach superfrisch – das Beste daran? Alles in unter 5 Minuten. Sie ist super ergiebig und 24 Monate haltbar, die Investition von gut 50 Euro lohnt sich also allemal.

Nachdem gerade jetzt, wo die Luft kälter und die Winde rauer werden, meine Haut beginnt zu „leiden“ braucht sie vor allem vor dem Make Up wirklich viel Pflege. Momentan benutze ich fast täglich das Ice Crystal Cellulaire Serum von La Prairie (Erbstück von der lieben Jenny).

Meine Tagespflege variiert stark, meist jedoch benutze ich morgens die Skin Food von Weleda, ein wirklicher Allrounder der die Haut einfach super mit Feuchtigkeit versorgt ohne dabei zu Fetten. Mit 8 Euro wirklich ein Schnäppchen, dass ich jedem mit trockener Haut nur ans Herz legen kann. Abends verwende ich momentan liebend gern die Pasta di Mandorle der Kultmarke Santa Maria Novella (gibts offline zb. bei Kussmund Wien, wer mal schnuppern will) sie ist nicht nur ultra ultra ultra pflegend, sondern riecht einfach so gut nach Mandeln bzw. Marzipan, dass ich sie am liebsten Essen würde.

Neu für mich entdeckt habe ich auch die bigood „Natürliche Augencreme – Roter Klee“, welche ich im Urlaub aus Verzweiflung gekauft habe, da die Haut unter meinen Augen einfach extrem trocken war. Sie ist super einfach anzuwenden, vor allem die Tubenform mag ich, da man so super hygienisch arbeiten kann und die Pflegewirkung begeistert mich wirklich sehr.

Der Urban Decay De-Slick Complexion Primer, welcher im Sommer noch ein kleiner Fehlkauf war, da null helfend, wirkt nun, bei unter 20 Grad, wahre Wunder! Meine Haut verträgt ihn eine Spur besser als die Smashbox Primer, jedoch ist er wegen seiner 28ml Inhalt und seiner Konsistenz bei weitem nicht so ergiebig. Wer einen mattierenden Primer sucht, wird hier aber sicher happy werden. Ich mag ihn, sofern die Pflege darunter bei mir stimmt, im Herbst wirklich sehr – das Make Up wirkt dadurch noch besser und irgendwie glatter.

Foundationtechnisch ist die Infallible 24-Matte von L’Oreal seit Februar in Gebrauch, anfangs noch in Mischung mit der Maximum Cover oder meiner liebsten La Prairie Foundation, passt sie farblich momentan alleine perfekt – was wohl auch an meiner (noch) gebräunten Haut liegt. Ich hätte mir nie gedacht, in der Drogerie jemals wieder eine Foundation zu kaufen, aber die Textur und Deckkraft haben mich einfach überzeugt.

All Time Favorite Concealer ist seit gut zwei Jahren der Multi-Perfecting Concealer von Guerlain, da er nicht austrocknet und für meine Augenringe, die mittlerweile ja Gott sei Dank nicht mehr tiefschwarz sind, wirklich ideal wirkt.

Als neue Lieblingsmascara habe ich im Sommer die Great Lash von Maybelline für mich entdeckt. Ich habe leider seit Februar große Probleme mit meinen Kontaktlinsen, da der Wechsel von weich auf hart wirklich hart (dieses Wortspiel) war. Ich konnte allen voran meine Mascaras nicht mehr verwenden, Foundation nur mit viel Primer und von Lidschatten will ich gar nicht anfangen.

Die Great Lash war die erste Mascara von vielen (Mascarafriedhof im Bad kann davon ein Lied singen) bei der meine Wimpern unter diesen neuen Umständen wirklich gut aussehen, die ich trotz meines Augensprays, den ich noch immer brauche, benutzen kann und die auch im Sommer standhielt.

Ich liebe den natürlichen Look den man damit zaubern kann und auch, dass sie wirklich zauberhaft lange Wimpern zaubert. 

Ich liebe es im Herbst wieder die satteren, kräftigeren Farben (für mich kräftig) herauszuholen, allen voran mein liebstes Herbst/Winter Blush von Chanel im Ton „Evocation“, mit dem man einfach zauberhafte Akzente setzen kann. In Zusammenarbeit mit dem Diorskin Nude Tan Bronzer ist sie der ideale Begleiter für den Alltag. Man kann beide Produkte wunderbar layern, sie sind daher sowohl für den Alltag, als auch für den Abend ein super Team.

Passend hierzu verwende ich, je nach Tageszeit, meine neue KissKiss Lippenpalette von Guerlain* in 002 Romantic Kiss. Auch hier kann man die Farben super layern und sie ist, entgegen meiner Erwartungen, wirklich ein treuer Begleiter im Alltag. Dank der beiliegenden Pinsel kann man auch unterwegs schnell und präzise die Lippen nachziehen und muss so nicht drei verschiedene Lippenstift mit sich rumtragen. Großer Favorit!

Parfümtechnisch habe ich meinen Sommerduft mit in den Herbst genommen, denn Philosykos von Diptyque ist ein wahrer Allrounder und den Duft von Feigen kann man ja wirklich das ganze Jahr über tragen.

Was sind eure Herbstfavoriten?
Habt ihr vielleicht eines der Produkte selbst zu Hause?

 

______________
Disclaimer / PR Sample:
Produkte die mit * gekennzeichnet sind, wurden mir kosten-und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

2 thoughts on “Beauty Herbst Lieblinge 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.