Review, Uncategorized

Ciate Chalkboard Manicure

Das Ciate Chalkboard Set steht schon länger auf meiner „würd ich gern mal testen“ Liste und als ich es dann in Paris in so vielen Sephora Filialen sah nahm ich es am letzten Tag endlich mit. Ich finde die Idee dahinter extrem süß, ich bin was so etwas betrifft wie ein kleines Kind – freudestrahlend und experimentierfreudig. (die Federn und Perlen ließen mich übrigens kalt). Wer hat denn von euch früher nicht gerne auf einer Tafel gemalt? Ich habe es als Kind geliebt. Am Mittwoch Abend war es nun so weit, das innere Kind in mir lackierte mit strahlenden Augen bei einem Gläschen Sekt. Das Set das neben einen schwarzen Paint Pot und einem Matten Überlack auch vier Chalk Pens beinhaltet ist eine richtige Augenweide.

Mitgeliefert wird auch eine kleine Anleitung (in mehreren Sprachen). Darin sind auch ein paar Worte des Creative Directors von Ciate zu finden, Charlotte Knight sagt dazu

„This kit takes me back to being a little girl. I absolutely love mixing up nail designs and I was giddy with excitment when creating this kit. Let your imaginations run wild.“

Dazu findet ihr auch ein paar Ideen für Looks in der Doodle Gallery. Aber nun zur Anleitung: zu allererst muss man zwei Schichten des Paint Pot lackieren und diesen gut trocknen lassen (ca 10 min), danach kann man sobald die Stifte einsatzbereit sind (schütteln und auf festen Untergrund drücken) nach belieben die Nägel gestalten. Ich bin leider total untalentiert was das betrifft – aber an sich fand ich das ganze toll! Vielleicht finde ich ja jemanden der gut zeichnen kann.

Das Set beinhaltet vier Chalk Pens, welche sehr gut decken – am Besten gefiel mir hierbei der blaue, die Farbe ist der reinste Hammer. Zu Schwarz passt aber weiß und pink noch besser. Ich hatte anfangs bedenken dass sie vielleicht zu dick sein könnten, es gelingen damit aber sehr gute Linien jeglicher Art. Nur der Tipp mit dem warmen Wasser (falls ein Look nicht gefällt) hat bei mir nicht geklappt, was wohl daran lag das die Pens schon trocken waren als ich es versuchte.

Gelb „Recess“ I Blau „Teachers Pet“ I Pink „Jump Rope“ I Weiß „Satchel“

Eigentlich wollte ich euch ja nur eine Hand zeigen, aber ich dachte mir, ihr könnt ja nichts dafür das ich nicht malen kann. Rechts bin ich leider noch untalentierter als Links, man sieht hier sehr gut wie toll blau deckt. Sonst ist die Hand ja eher ein Reinfall, obwohl Kunst ja eigentlich nie ein Reinfall ist ;D

Links ist das ganze schon etwas besser, aber weit von perfekt entfernt. Am schönsten finde ich das Herz am Daumen (siehe Foto ganz oben), obwohl der Stern und die Blume auch recht nett aussehen – für den ersten Versuch bin ich zufrieden. Ich finde das Set toll, man kann sich richtig austoben, der Lack trocknet schnell und die Stifte halten was sie versprechen. Der mitgelieferte Matt Top Coat war auf den ersten Blick auch ein tolles Ding, ich werde ihn wohl in Zukunft öfter verwenden.

Das Set war bei Sephora auf 11 Euro reduziert und beinhaltet 13,5ml je Lack und 3 Gramm je Pen. Eine tolle Idee die mich nach all den Federn und Perlen endlich mal vollkommen anspricht, ich kann mir das Set auch gut als Geschenk vorstellen. Der Normalpreis von 22 Euro ist vielleicht für manche für eine Spielerei zu hoch, aber wenn ihr einen Sephora in der Nähe habt, dann schaut ob ihr das Set im Sale ergattern könnt.

Wie findet ihr die Idee? Gefällt sie euch?
Mögt ihr Ciate Lacke?

5 thoughts on “Ciate Chalkboard Manicure

  1. Ich glaub für mich wär das nichts – ich bin da eher so, dass ich meine Nägel perfekt haben will. Und nachdem ich nicht so filigran zeichnen kann, würde das wohl nichts werden.

  2. eine nette sache für leute, die gerne ausgefallene nail art tragen. für mich wäre das nichts, tafelkunst soll an der tafel bleiben nicht auf den nägeln.

  3. Find die Idee totaaal genial, hab als Kind auch immer gerne auf Tafeln gemalt und war immer total sauer, dass ich von meinen Eltern nie eine für zuhause bekommen hab..
    Leider bin ich nicht so geschickt um damit präzise genug malen zu können..

    Alles Liebe, Katii

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.