Persönlich, Uncategorized

Der Preis zu kleiner Schuhe …

Von manchen Fehlern lernt man fürs Leben, andere macht man einfach ein paar Jahre später wieder. Einer dieser Fehler, der Kauf von Schuhen die beim ersten Anprobieren schon etwas zu eng und klein sind, ist mir leider vor ein paar Wochen wieder passiert und ich musste heute bitter dafür bezahlen, aber auf Anfang. Vor einigen Wochen entdeckte ich in einem Schuhladen der ab und zu ein paar Schätze beherbergt (aber wirklich nur ab und zu) diese tollen Schuhe. Sie glitzern. Das sagt schon alles. Ich liebe Glitzer, ich lebe Glitzer. Gliter und ich – wir verstehen uns. Leider leider leider habe ich große Füße und leider leider leider führt dieser besagte Laden nur bis Größe 40. Nachdem die Schuhe aber nur ein bisschen zu eng waren und mir die Verkäuferin versicherte sie würden sich dehnen, nahm ich sie mit. Sie waren wirklich billig und obwohl ich mir schwor nie wieder billige Schuhe zu kaufen, nahm ich sie mit. Heute habe ich sie zum ersten Mal richtig ausgeführt (ich hatte sie am Sonntag kurz für einen Besuch an, saß aber dort nur) und ich dachte ich muss sterben. Der Weg zum Bus ging noch. Der Weg zur UBahn war schon sehr nah an der Grenze. Am Weg zum Kindergarten spielte ich schon mit dem Gedanken wie ich am schnellsten zu neuen Schuhen komme. Meine Füße taten noch nie so weh. Meine Fersen sind blau und bluten. Meine große Zehen sind blau und sehen aus als würden sie jeden Moment platzen – die Schmerzen die ich verspürt habe – ihr kennt es sicher. Das ist so typisch Frau würde mein Freund jetzt sagen, denn Männer würden sich NIE NIE NIE Schuhe kaufen die nicht bequem sind und perfekt passen, nur weil sie hübsch sind. Das ist ein Frauenproblem. Dabei wirken die Schuhe so unschuldig, sind sie aber nicht. Was so erstaunlich ist, denn die Schuhe wirken irrsinnig bequem – sie sind aber die Hölle auf Erden. Am Weg zur Arbeit kaufte ich mir schon Pflaster und eine Schere (ich dachte wenn ich mir die Nägel noch kürzer schneide lindert das vielleicht den Schmerz). Tagsüber ging es dann, dank eines bequemen Sessels im Büro und wenig Bewegung, aber als wir zu Mittag unser Essen holten spürte ich schon wie das Blut langsam zum rinnen begann. Das letzte Mal passierte mir so etwas mit 16 – da ging ich dann sogar Barfuß nach Hause. Auch die zahlreichen Pflaster halfen nichts und so ging ich nach der Arbeit ins Kaufhaus meines Vertrauens und bezahlte den Preis für meine Dummheit – ich kaufte mir neue Schuhe. Bequeme Schuhe. Perfekt sitzende Schuhe. So, ich hoffe ich bin nun endlich aus dem Alter heraus mir Schuhe zu kaufen die nicht perfekt sitzen – egal wie hübsch sie sind, die Schmerzen sind sie nicht wert.

Mein Preis zu kleiner Schuhe:
Der zu kleine Schuh (ca 15 Euro)
Pflaster für meine Wunden (ca 5 Euro)
Schere (ca 7 Euro)
neue superbequeme Schuhe (65 Euro (OP 130 – waren reduziert)
Lebenserfahrung – ich hoffe die Erinnerung brennt sich für die nächsten Jahre ein

So nun muss ich meine Füßchen mit Creme verarzten – ich hoffe sie werden wieder, die zu kleinen Schuhe wandern übrigens in die Spendenbox und ein Bild davon wird aufgehoben – als Mahnmal für den nächsten Schuhkauf!

9 thoughts on “Der Preis zu kleiner Schuhe …

  1. Glaub nicht, dass 15 Euro Schuhe aus LEDER sind. ;-))

    Ich find die echt hübsch, dass sie so schmerzen verursachen ist echt doof, hab ich aber öfter bei Ballerina/offenen Schuhen. Aus welchem Laden sind die denn, würde die mir nämlich gerne trotzdem anschauen.
    Eventuell verfasse ich dann nen Beitrag wie dumm man ist, sich unbequeme Schuhe nachzukaufen 😀 , aber ich find die echt hübsch und will die mal probieren. 🙂

  2. Wenn sie aus Leder sind, kann man sie beim Schuster ein wenig dehnen lassen.
    Es gibt auch einen Dehnungsspray, mit dem man sie ein wenig grösser bekommen.
    Hängt natürlich unterm Strich davon ab, wieviel sie zu eng sind.

    Auf dass sich deine Füsschen bald wieder erholen!

  3. Ohje, aber diese Erfahrung mache ich öfter. Ich vergesse bspw oft, dass ein Schuh mir blutende Fersen beschert und dann bluten die Füße ganz heftig…..

  4. Das ist mir auch schon ein paar Mal passiert und passiert mir leider immer wieder, die Hoffnung stirbt ja zuletzt. Ich hab mir allerdings auch schon oefter mal zu GROSSE Schuhe gekauft, weil sie nicht in meiner Groesse dawaren und ich mir eingeredet hab, mit dicken Socken und Einlegesohlen ginge es schon. Geht leider nur begrenzt. Ich glaube, wenn man so ein Fashion victim ist und Schuhe im Angebot sieht, dann kann man einfach nicht widerstehen…auch wenn die Schuhe danach ihr Dasein im Regal fristen. Trennen kann ich mich nur sehr schwer!
    xx, Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.