Persönlich, Reisen, Uncategorized

FERNWEH – AB NACH AMSTERDAM?






Nachdem ich am Samstag  zwar den Euro Vision Songcontest verpasst habe, mir aber von allen Seiten gesagt wurde das die Kandidaten aus den Niederlanden so toll waren, wurde mir wieder mal klar das Amsterdam neben Barcelona (und London) ganz weit oben auf meiner zu Besuchen Liste steht. Das Fernweh ist groß – die letzte Reise aber noch gar nicht so lange her! Nachdem ich momentan aber nicht die Zeit habe das Land für einen längeren Trip zu verlassen, dachte ich daran einfach über Pfingsten mit dem Liebsten ins Land der Tulpen zu Reisen. Einfach den Mann schnappen und schnell mal übers Wochenende weg – die Vorfreude ist RIESIG! Dieses Mal wollen wir übrigens nicht in ein Hotel sondern in eine Ferienwohnung – so etwas wollte ich schon lange ausprobieren(wir werden unsere wohl über HouseTrip.de buchen). Selbstversorger und die Stadt auf eigene Faust erkunden (ja das habe ich gerade wirklich geschrieben!)

“Some tourists think Amsterdam is a city of sin, but in truth it is a city of freedom. And in freedom, most people find sin.” ― John GreenThe Fault in Our Stars

So was macht man nun in Amsterdam? Nachdem ich Tipps bei allen Verwandten und Freunden eingeholt habe (bis auf C – wo sind deine Tipps??), steht wohl fest das ich wohl das Rotlichtviertel (Zitat – „das musst du UNBEDINGT!! sehen) und einen Coffeeshop besuchen werden (was sagt das wohl über mein Umfeld aus?). 

Nachdem ich aber Kultur sehr schätze, will ich auch unbedingt das Van Gogh Museum (ich bin ein riesiger riesiger Fan!) und das Anne Frank Haus besuchen. Sollte jemand noch andere Museen empfehlen könne, immer her damit! Ich kann leider Stunden dort verbringen, was bei einem Kurztrip meist eher von großem Nachteil ist.

Ganz oben auf meiner To Do Liste steht auch das angeblich schmalste Haus der Welt ansehen, Radfahren (obwohl das dort ja angeblich an Selbstmord grenzt), eine Grachtenbootsfahrt, Hamburger in der Burger Bar essen und das Scheepvaartmuseum besuchen!

Apfelkuchen essen, Shoppen gehen (Tipps?) und die Seele baumeln lassen. 

Wer Tipps für Amsterdam hat, egal ob für Shopping, Kultur oder essen (Frühstück wäre toll :)) kann sich gerne melden, bis dahin sehe ich mir den tollen Post von Tara ansehen & träumen …

2 thoughts on “FERNWEH – AB NACH AMSTERDAM?

  1. Also durch das Rotlichtviertel kann man durchspazieren, aber spannender sind die Red Light Fashion Amsterdam Events.
    Das Schifffahrtsmuseum fand ich eher langweilig. Was man definitiv gesehen haben muss ist das neue Rijksmuseum, und die Hermitage Amsterdam. Anne Frank würde ich sehr empfehlen, die Karten im Voraus zu kaufen. Das Haus ist bei uns um die Ecke und wir fahren immer besonders schnell mit dem Fahrrad vorbei, weil es unheimlich lustig ist, die Touristen zum hüpfen zu bringen.
    Ich würde auch empfehlen, in das Amsterdam eye zu fahren (mit der Fähre von Centraal in etwa 10 Minuten, gratis) und dort auf der Terrasse einen Kaffee oder Tee zu trinken. Ich poste dir hier den Link von meiner "where I buy" Seite, weil er Links zu ein paar Geschäften und Cafes hat.
    http://goodlacknail.com/where-to-buy/amsterdam/
    Westerpark ist im übrigen auch sehr zu empfehlen. Oder das Blaue Teehuis im Vondelpark. Zwar kein Geheimtipp, aber definitiv ein Tipp 🙂

  2. Das Anne Frank Haus ist sehr beeindruckend (und bedrückend) – aber unbedingt die Karten vorab online kaufen! Die Heineken Brauerei ist sehr lieb aufgemacht und sehr lustig, auf jeden Fall einen Besuch wert 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.