Personal, Uncategorized

HIGH END DUFTKERZEN – WORTH THE HYPE?

High End Duftkerzen von Guerlain, Jo Malone, Diptyque (ich muss dabei immer an meinem Freund denken, der saß in Paris ca 30min vor einem Counter bei Lafayette und nervt mich heute noch mit dem Namen) oder Laduree (uvm.) sind heiß begehrt und im Trend und schwirren auf Blogs, Instagram aber auch auf Facebook herum. Wenn man beim Jo Malone Counter im House of Beauty vorbei geht sieht man er ist gut besucht und auch auf den Straßen sieht man etliche Frauen mit den wunderbaren Tüten in denen sich eine Kerze oder ein Duft verbirgt. Aber ist der Hype um diese „teuren“ Düfte gerechtfertigt? Was ist der Unterschied zu einer billigeren Kerze aus der Drogerie oder aus dem Möbelhaus? Mein kleines Fazit nachdem Selbsttest ….

Zugebener Maße ich liebe schöne Dinge und allein optisch spricht mich eine teure, schön verpackte (egal ob Schleifen oder Schachtel) Duftkerze mehr an als eine im 20x Pack aus dem Supermarkt. Hier kauft man das Kauferlebnis und die Verpackung und Aufmachung klar mit. Aber da ich genug Gläschen und Deko für Duftkerzen habe, ist das halb so schlimm (und von Yankee Candle gibt es ja auch Teelichter). Was aber für die teuren Düfte spricht ist der Duft. Eine Stinknormale 0815 Duftkerze riecht einfach nicht so facettenreich, riecht nicht so intensiv und umschmeichelt den Raum auch nicht so wie hochwertigere Düfte. Man könnte es mit billigem Parfüm vergleichen, es riecht vielleicht auf den ersten Anhieb recht nett, über den Tag verteilt ist es jedoch ein purer Reinfall – so auch bei Duftkerzen.

Aber zum Anfang.

Der Hype begann vor ein zwei Jahren mit den Yankee Candles, die waren damals in Österreich nur online zu beziehen und die Mädls flogen drauf wie Fliegen auf einen Komposthaufen – zu recht, denn Yankee Candles sind erstens nicht all zu teuer (Votivkerzen um 2,50 Euro),  riechen extrem gut und lange und haben eine breite Duftpalette die sich durch Design und Namensgebung einfach abhebt.
Nach und nach krochen auch die anderen High End Kerzen in Österreich aus dem Schatten hervor und et voila – zu Geburtstagen wird statt Schmuck von New One jetzt eine Jo Malone Kerze gereicht und die Herzen rasen und die Augen leuchten weil es alle ach so toll finden!
Und ich bin eine dieser „ich finde es ach so toll“ – seit dem ich meine erste Jo Malone Kerze zu Hause habe. Meine aller aller aller erste High End Kerze war von Guerlain (gibts in Wien btw bei Le Parfum), ich habe sie aber als Geschenk gekauft und hatte daher nicht wirklich viel Vergnügen mit ihr. Bis auf das Kauferlebnis, das erschnuppern der tollen Düfte und der Heimweg mit dem tollen Sackerl blieb nicht viel. Danach kam ich eigentlich nie in die Versuchung 40 Euro plus für eine Kerze hin zu blättern – was der Bauer nicht kennt, kauft er nicht.
Jetzt kenne ich es, und ja ich würde es sofort kaufen. Ich warte nur darauf es wieder zu kaufen. Ich rieche schon Probe und kann mich einfach nicht entscheiden was ich zuerst besitzen will.
 Denn die Jo Malone Kerze verfeinert den Raum mit einem angenehmen Duft auch wenn sie nicht brennt. Der Duft ist nicht 0815 Vanille oder Erdbeere, er ist facettenreich, schmeichelnd, hochwertig und sobald sie brennt steigt mein Wohlfühlfaktor um 100 Punkte. Sie sieht gut aus und weiß es auch. Sie hat es nicht nötig mit viel Schnickschnack zu werben, denn sie weiß, „Baby ich rieche gut und du wirst mich wieder kaufen“ und sie hat recht damit, einmal drinnen kommt man nicht mehr raus aus der Duftkerzensekte.

Ich vergleiche das gerne mit Partylite! Meine Schwiegermutter (und auch andere Frauen aus meinem Umfeld – hallo ihr „Freaks“ ich bin jetzt auch im Team) liebt Partylite und hat sicher 24355 Kerzen zu Hause, vor allem die riesigen Kerzen sind sauteuer und auch wenn sie mit Rabatt gekauft werden, noch immer teurer als eine Jo Malone Kerze – aber sie steht drauf und zu recht, denn sie riechen fantastisch. 

Aber um Partylite zu erwerben muss man auf eine Kerzenparty (ziemlich gut um sich mit Sekt ein  bisschen zu betrinken, aber sonst nervig – ich will auf keine Party um mir eine KERZE zu kaufen) oder jemanden kennen der sie dir mitbestellt – zu anstrengend. Ich will spontan eine teure Kerze kaufen, nicht drauf warten – einer der Gründe warum ich lieber offline als online shoppe – ICH WILL ES SOFORT! (dieser Satz wurde von dem ungeduldigen Kind in mir verfasst)
Kerzen sind das neue Tupperware, das neue Prestige It Teil der Hausfrauen, Geschäftsfrauen und jungen Mädls die was auf sich halten – denn sie fallen auf (obwohl unauffällig) und jeder kennt sie. Ich habe mich selbst dabei ertappt, ich war auf einer Party eingeladen (Kindergeburtstag) und die Mutter hatte sogar im Powder Room drei verschiedene Jo Malone Kerzen stehen. IM POWDER ROOM! Das war sicher einer der am schönsten duftenden Powder Rooms der Welt. 
Also ich bin pro guter Kerze, pro High End. Es ist das Geld wert, der Duft der Kerzen ist atemberaubend und ja sie sind teuer, aber sie halten viel länger als jede 1 Euro Kerze und der Duft ist um so viel besser (und man gönnt sich ja sonst nix ;P)
Solltest du noch nicht im Team sein, zögere es so lange heraus wie möglich, denn einmal drinnen kommst du nicht mehr raus ! 
Was seid ihr? Teure Duftkerzen oder eher IKEA?

——-
*Die Duftkerze am Foto wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank Jo Malone – meine ewige Liebe ist euch sicher!

6 thoughts on “HIGH END DUFTKERZEN – WORTH THE HYPE?

  1. eine gut riechende kerze gehört in jeden haushalt. dabei muss es jetzt nicht immer teuer sein 😉 zwar habe ich einige kerzen von jo malone, die ich sehr schätze, aber ich mag zB auch die weihnachtskerze von IKEA sehr gerne.
    bei dyptique bin ich bis jetzt noch zurückhaltend, da habe ich ein bissl angst um mein börserl, wenn sich da eine eine ähnliche leidenschaft entwickelt, wie bei den jo malone kerzen.

  2. Mittlerweile bevorzuge ich auch teuere Duftkerzen. Ich habe vor einiger Zeit Yankee Candle entdeckt und liebe sie! Auch von Partylite habe ich Teelichter. Meine Arbeitskollegin geht immer auf Partys und bestellt dann fürs ganze Büro mit. 🙂

  3. ich bin total geruchsempfindlich was duftkerzen anbelangt und daher noch nicht wirklich in die Versuchung geraten. Allerdings muss ich zugeben, ich habe einmal eine Kerze von Rituals gekauft, und die mochte ich sehr gerne (ungefähr so wie alle duschprodukte und lotions…!).

  4. Nice post. I was checking continuously this weblog and I am inspired!

    Extremely helpful info specially the closing section
    🙂 I handle such info much. I was seeking this certain info for a long time.
    Thanks and good luck.

    Also visit my weblog … hay day hack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.