Uncategorized

KIKO – Mein erster kleiner Einkauf

Am Freitag öffnete der KIKO im Donauzentrum endlich seine Pforten und so kam ich auch endlich in den Genuss das italienische Kosmetikgeschäft endlich mal persönlich zu besuchen. In der SCS ist der Store ja seit mitte April offen, doch da ist mir der Weg ein bisschen zu weit (vor allem da das Donauzentrum ja wirklich sehr nah liegt). Bei meinem ersten Besuch, am Samstag kurz nach 9.00 war schon ziemlich viel los in dem Store, und da ich mit Mann und Kind unterwegs war kamen auch nur vier Produkte mit, das erste Fazit, Swatches gibt es heute.

KIKO ist sicher ziemlich vielen von euch ein Begriff, in der Bloggerszene ist die Marke sehr beliebt. Da ich seit Jahren nicht mehr in Italien war und mir die unzähligen Farben die schon am Beautyflohmarkt meine Wege kreuzten mir nie so richtig zusagten, zog wirklich erst am Samstag der erste Lack bei mir ein. Der Store hat eine riesige Auswahl an Farben, grob geschätzt sicher über 150. Bei Lilly findet ihr einen tollen Bericht über den Store in der SCS. Die Verkäuferinnen waren im Donauzentrum sehr präsent und bemüht, total zuvorkommend und haben sogar meinen Zwerg mit Wasser versorgt. Man findet bei den Lacken überall TIXO, auf den Streifen kann man die Farben gut testen. Die Auswahl meiner Farben war nicht ganz freiwillig, mein Freund hat bis auf den Mirror Lack, den ich schon lang haben wollte, alle Farben und sogar den Entferner ausgesucht. 
Der Nail Polish Remover in der Tube. Hochgelobtes Bloggerprodukt, dass ich fast vergessen hätte. wenn im Store kein Film laufen würde, in dem selbiger beworben wird. Der Mann machte mich darauf aufmerksam und so kam das gute Ding mit. Enthalten sind 75ml Flüssigkeit, die den Nagellack schnell und einfach entfernen sollen. Man steckt die Finger in die Öffnung (Bild unten) und dreht sie einmal herum. Schon ist der Lack entfernt. Ich habe das gute Stück schon getestet und muss sagen, es klappt einwandfrei. Ich bin nur gespannt, wie lang ich damit auskomme. Der Preis ist recht stolz, fast 6 Euro muss man dafür hinblättern. 
Finger rein – drehen – raus – ablackiert – schnell und easy

Lacktechnisch hat KIKO wie oben schon erwähnt eine vielzahl an Farben und auch Finishes. Es gibt Sandlacke, Mirror Lacke (Metallisch) und alles andere was das Frauenherz so begehrt. Momentan sind die normalen Lacke um 2.50 im Angebot (auch die Magnetlacke), die Mirror Lacke kosten ca. 5 Euro. Die Farbpalette ist auch bei diesen riesig, es ist für jeden was dabei.
Den Mirror Lack in Silber hab ich euch mit einem von Essie verglichen und war mit dem Good as Gold, aus der Metallic LE. Der KIKI Lack (kleiner Finger, Mittelfinger) deckt genauso wie Good as Gold mit einer Schicht perfekt. Die Haltbarkeit ist ohne TOPCOAT miserabel, ich hab sie genau einen Nachmittag lang getragen  der Lack war nahezu überall abgesplittert.
Die erste Wahl des Mannes, der Lack mit der Farbe Nr. 297 war ein Griff ins Klo. Die Farbe ist recht nett, wirkt im Fläschchen pastelliger als sie ist. Die Deckkraft ist ein Horror, selbst nach 3 Schichten sind noch Flecken zu sehen. Wirklich unbrauchbar. Leider und auch sehr schade.
 Die zweite Wahl des Mannes, der Lack mit der Farbe Nr. 235 gefällt mir schon viel besser. ein knalliges Orangerot mit goldorangenem Schimmer – hätte ich mir selbst nie ausgesucht, sieht aber wirklich toll aus. Deckt mit einer Schicht perfekt. 
 Für alle die sich jetzt noch Fragen wie die Pinselchen denn so aussehen, hier ein kleines Foto. Ich war bei allen drei Farben eig sehr zufrieden mit den Pinsel. Klar ist es jetzt kein Dior Pinsel, aber die Konsistenz der Lacke war so angenehm, dass immer genau die richtige Menge Flüssigkeit am Nagel landete. Me likey!
Auch wenn der grüne Lack ein Reinfall war ist mein erstes Fazit doch positiv. Der Laden ist zwar eine wahre Reizüberflutung, da ich jedoch sowieso jederzeit ins Donauzentrum kann, werde ich wohl das Sortiment nach und nach kennenlernen. 
Ihr findet den Store übrigens unten im neueren Teil, gegenüber von Hollister.
Habt ihr Produkte von KIKO ? Kennt ihr die Marke?
Welche Produkte könnt ihr empfehlen?
Petra war gestern auch dort, ihren Bericht findet ihr hier

PS. Wie findet ihr mein neues Design? Ein paar Kleinigkeiten möchte ich noch ändern, aber fürs Erste bin ich sehr zufrieden

17 thoughts on “KIKO – Mein erster kleiner Einkauf

  1. Ich finde Kiko toll und kann es kaum erwarten, bis ich einen Store in meiner Nähe habe. 🙂

    Der orangerote Lack gefällt mir aus deinem Einkauf am besten. Ich persönlich bin ja total angetan von den Sand Lacken (siehe hier). 🙂

  2. Ich finde Kiko toll und kann es kaum erwarten, bis ich einen Store in meiner Nähe habe. 🙂

    Der orangerote Lack gefällt mir aus deinem Einkauf am besten. Ich persönlich bin ja total angetan von den Sand Lacken (siehe hier). 🙂

  3. Mit den normalen Lacken von Kiko hab ich total schlechte Erfahrungen gemacht und lasse darum nun die Finger davon. Ich hatte einen schwarzen, grünen und blauen und alle waren viel zu dünnflüssig und schlecht deckend. Aber der orangerote Lack sieht toll aus!

  4. Mit den normalen Lacken von Kiko hab ich total schlechte Erfahrungen gemacht und lasse darum nun die Finger davon. Ich hatte einen schwarzen, grünen und blauen und alle waren viel zu dünnflüssig und schlecht deckend. Aber der orangerote Lack sieht toll aus!

  5. Ich freue mich auch, dass Kiko nun endlich auch im DZ aufgemacht hat. Schade der grüne Lack sah nach einer sehr schönen Farbe aus 🙁

    Ich werde mir höchstwahrscheinlich auch den Nagellackentferner kaufen, wenn der wirklich so super ist, auch bei so einem stolzen Preis. Riecht er eigentlich nach Aceton? Ich hasse diesen Geruch nämlich wie die Pest ^^

    lg

  6. Ich freue mich auch, dass Kiko nun endlich auch im DZ aufgemacht hat. Schade der grüne Lack sah nach einer sehr schönen Farbe aus 🙁

    Ich werde mir höchstwahrscheinlich auch den Nagellackentferner kaufen, wenn der wirklich so super ist, auch bei so einem stolzen Preis. Riecht er eigentlich nach Aceton? Ich hasse diesen Geruch nämlich wie die Pest ^^

    lg

  7. Also unter den metallischen Lack würde ich ridgefiller geben und meine Lieblinge sind die grauen Lacke. Bei der Menge an Nagellackentferner, die ich brauche, zahlt sich das 6-Euro-Teil so gar nicht aus 🙂
    PS: Habe mir den lila Mascara und einen blauen Eyeliner zugelegt – nicht übel! 🙂

  8. Also unter den metallischen Lack würde ich ridgefiller geben und meine Lieblinge sind die grauen Lacke. Bei der Menge an Nagellackentferner, die ich brauche, zahlt sich das 6-Euro-Teil so gar nicht aus 🙂
    PS: Habe mir den lila Mascara und einen blauen Eyeliner zugelegt – nicht übel! 🙂

  9. herzlichen dank fürs verlinken, jen!
    das nagellacktöpfli habe ich auch gekauft und bin begeistert.
    der orangerote lack ist ja total schön, welche nummer hat der denn?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.