Beauty, Review, Uncategorized

Michael Kors Beauty

Das reine Modemarken Beautylinien lancieren ist ja der neue heiße Scheiß. Nahezu überall poppen sie heraus. D&G, Burberry, Marc Jacobs (bald auch Tory Burch) und jetzt auch noch Michael Kors. Manchmal gelingt dieser Versuch und die Marken können sich etablieren (siehe Burberry – extrem hohe Qualität), manchmal aber auch nicht (siehe Calvin Klein erster Versuch). Nachdem einer meiner liebsten Designer (und ja, ich finde auch die Kleidung von Michael Kors toll) vor ein paar Wochen eine Beautylinie lancierte, die exklusiv (derzeit noch) bei Macy’s in New York erhältlich ist, war ich natürlich hin und weg. Michael Kors, der amerikanische Stardesigner (er ist dort extrem beliebt) lanciert eine Beautylinie. Dank Nina, die gerade zu der Zeit nach New York flog und mir zwei Wunschprodukte mitnahm, kann ich euch heute einen Teil der Linie zeigen. Eigentlich wollte ich zuerst zwei Lacke, hab mich dann aber umentschieden und statt einem Lack noch einen Lippenstift „bestellt“. 

 Bevor ich auf die Produkte Näher eingehe möchte ich über das Design reden, es ist sehr clean gehalten mit gold und weiß – das mag ich. Rein optisch spricht mich die Verpackung sehr an. Hält man das ganze dann in der Hand legt sich das wieder, es wirkt recht „billig“. Nicht 3 Euro billig aber über einen Lippenstift aus der Drogerie geht die Qualität der Verpackung nicht hinaus. Man merkt das die Produkte sehr leicht sind, die Verpackung des Lippenstiftes und der goldene Überdeckel des Nagellackes sind aus Plastik. Das enttäuscht leider. Die Produkte waren zwar recht günstig (15 Euro der Lack, 20 Euro der Lippenstift), von einem Designer hätte ich mir aber eher etwas in High End Richtung gewünscht, mindestens Mittelklasse erwartet – aber das ist die Verpackung vom Material her sicher nicht. Rein optisch wie oben erwähnt, toll. Top, Überzeugt. Mag ich. Aber ich hab halt auch gern was in der Hand und gerade das liebe ich an meinen High End Lippis so, das sie gut in der Hand liegen, dass sie sich nach was anfühlen.

Der Lack. Hint. Ein netter Nude Ton aus der Sporty Kollektion. Der Pinsel ist leider dünn, da der Lack aber so dünnflüssig ist lässt er sich gut verteilen. Er deckt recht gut, verrinnt aber auch und verrutscht. Ich bin ein bisschen hin und her gerissen ob ich ihn nun gut finden soll oder total blöd, ich würd sagen Mittelmaß (Nude ist da ja auch immer ein schwerer Farbton). Er trocknet rasch und was man hier gut heißen muss ist, er stinkt nicht! Die goldene Kappe ging anfangs recht streng runter. Preislich liegt er bei 18 Dollar für 9ml (15 Euro ca).

Das einzig passable Foto. Der Lack steht mir nicht wirklich. Ich weiß. Ich dachte eigentlich einfach nur daran ihn zu testen, weil mir die Vorstellung eines Lackes der perfekt zu meiner Tasche passt gefiel. Wie ihr am Foto sieht, verrutscht er und ich hatte nach 45min schon einen Tapser. Nicht wirklich toll. Ich würde sicher noch eine andere Farbe testen, das Nude ist nur mäßig zu empfehlen. Für mich ists nichts. – Hier sind übrigens zwei Schichten lackiert – ohne TopCoat

Bei der Auswahl an Lippenstiften entschied ich mich für Dame, einen sehr dunkel (wirkenden) Beerenton. Ich mag dunkle Nuancen sehr gern und trage sie vor allem im Herbst und Winter. Dame gehört zur Glam Reihe der Linie und kostet 24 Dollar (ca 20 Euro). Die Verpackung ist eine Mischung aus YSL und Clarins (um es plump zu sagen). Liegt aber wegen der Plastikverpackung sehr leicht in der Hand und wirkt deswegen nur optisch hochwertig. Dreht man den Stift heraus merkt man das „Michael Kors“ seitlich eingestanzt ist. Ich hab mich auf Dame sehr gefreut – ich finde die Farbe wirklich toll. Leider gab es vor ab keine Infos welches Finish der Stift hat etc.

Dame ist leider meiner Meinung nach jetzt nicht das gelbe vom Ei in meiner Lippenstift Sammlung. Er deckt irrsinnig schwer (ist ziemlich zart auf der Haut) und ist zudem auch noch ziemlich feucht, obwohl er anfangs matt wirkt. Die Farbe vekriecht ziemlich schnell in Falten, blutet aber auf den Lippen auch aus. Ganz komisch. Ich hatte eigentlich viel Hoffnung in diesen Ton gesetzt – leider ist er eher enttäuschend. Der Lippenstift hält ca 2h, mit Essen und Trinken, die Lippen bleiben aber danach noch stundenlang „dunkel“ wirken aber auch sehr trocken dadurch. Ich bin hin und her gerissen (weil ich die Linie einfach toll finden will), würde ihn aber nicht empfehlen, einfach weil er wirklich schwierig ist und gerade so dunkle Farben dürfen sich das nicht erlauben.

Mein Fazit – Schuster bleib bei deinen Leisten! Die ersten zwei Produkte konnten mich nicht überzeugen und die Qualität der Verpackung ist einfach nur Drogerieklasse – das Design hingegen find ich toll (aber nur das rettet die Produkte auch nicht raus). 
Wie findet ihr die Linie? Spricht euch Michael Kors sonst als Marke an?
Mögt ihr es wenn eure Lieblingsmarke neue Pfade einschlägt?

9 thoughts on “Michael Kors Beauty

  1. Das klingt echt nicht so gut, da hätte ich mehr erwartet… bin gespannt ob Marc Jacobs mehr hermacht. Dann die Produkte lieber etwas teurer machen und luxuriöser… damit es zu MK passt.

  2. Also rein optisch, haben mich die Produkte (also die Verpackung) ja sehr angesprochen. Aber es klingt gar nicht gut, was du schreibst. Ich finde das schade. Die Lippenstiftfarbe sieht auf deinem Foto wunderschön aus. Genau sowas finde ich für den Herbst richtig hübsch. Aber wenn die Qualität so schlecht ist, dann ist es das einfach nicht wert. Dafür kann man sich auch etwas aus der Drogerie für 2 Euro kaufen. Schade. 🙁

  3. Stinkt der Nagellack gar nicht oder nur etwas weniger, als andere Lacke? Wenn er nämlich gar nicht stinkt, wäre das allein für mich schon ein Argument zum Kaufen 😉 Gellacke sind da ja toll (sie stinken zwar auch ein wenig, aber nur wenn man ganz nah mit der Nase rangeht) aber das Auftragen und Entfernen dauert mir zu lange…

  4. Etwas weniger bis gar nicht, einen gewissen Geruch hat er schon aber nicht so "bääh ist das grauslich" (haha ich kann dich ja mal dran riechen lassen)

  5. Optisch ziemlich ansprechend, zu der Qualität kann ich natürlich nichts sagen.
    Kann mir aber ohnehin nicht vorstellen, dass meine absoluten Favoriten á la Chanel und Dior in irgendeiner Art und Weise übertroffen werden können 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.