Lifestyle, Persönlich, Shopping

MY VERY FIRST CHANEL + Kauftipps

Der Tag an dem ich meine erste Chanel Tasche gekauft habe kommt mir wie gestern vor, deswegen möchte ich euch die kleine, persönliche Geschichte dahinter heute erzählen. Als kleinen Bonus gibt es noch ein paar Kauftipps obendrauf ;D

Bereits im März (2015) hatte ich den Entschluss gefasst mich mit einer Tasche zu belohnen. Nachdem die Schwangerschaft die reinste Hölle war, wollte ich mir etwas gönnen. Ich weiß, kein materielles Ding der Welt kann das Glück des Mutterdaseins aufwiegen, aber ich wollte etwas haben, das ich in 20 Jahren meiner Tochter zeigen kann. Etwas das ich vererben kann. Etwas das mit mir reifen, altern und dabei ein Stück Geschichte mit sich tragen kann.
Also entschied ich mich den Schritt zu wagen, das Geld in die Hand zu nehmen und mir endlich einen Traum zu erfüllen. Es sollte eine Chanel werden. Ein Traum der sicher schon über 10 Jahre wächst und gedeiht. Aber das ganze war nicht so einfach wie gedacht. Zu allererst war die Wahl des Modells. Zu dieser Zeit hochschwanger, war das ganze irgendwie recht schwierig. Ich beriet mich mit Jenny und Bea. Körperformmäßig war ich damals ja ein kleiner Wal. Da ist es schwer zu wissen ob die Tasche überhaupt zu einem passt. Ich probierte, schaute und entschloss mich dann, statt einer Jumbo, die ich wohl in den nächsten zwei Jahren eh nicht so oft tragen kann, zu einer WOC zu greifen. Ideal für den Alltag. Ideal als Abendtasche. Ein kleiner Hingucker und dennoch groß genug für die Dinge die ich brauche.

Leider war durch die Preiserhöhung und den riesigen Andrang alles ausverkauft. Vor allem in schwarz, 2015 war wohl ein starkes Jahr für Chanel 😀 Deswegen hinterließ ich meinen Namen. Meine Telefonnummer und mit bettelnden Blick an die Verkäuferin das Gesuche mich zu kontaktieren sobald auch nur irgendetwas passendes da ist. Natürlich besuchte die Chanel Boutique mehrmals und wie es der Zufall so wollte, entdeckte ich sie dann doch ganz woanders in meiner Wunschausführung. Als BOY WOC. Neu. Ungetragen. Mit Rechnung. Zu einem supertollen Preis. Ich war hin und weg, aufgeregt wie ein kleines Kind vor seinem Geburtstag. Ich packte Mann und Baby (J war zu dieser Zeit nicht da) und fuhr los um meine erste Chanel zu kaufen. Ich war wohl noch nie so aufgeregt vor einem Kauf und habe G bestimmt 10x angerufen wo er denn bleibe und dass er endlich kommen soll, damit wir los können, sie kaufen. In natura war sie dann noch schöner als auf den Fotos, seitdem sind wir unzertrennlich.

Gekauft habe ich sie übrigens „Second Hand“ (sie war wirklich ungetragen, sogar noch mit blauem Sticker am Druckknopf) beim Juwelier Arnold um 1.090 Euro  in der Wollzeile.

Empfehlen für den Second Hand Kauf von Designer Taschen kann ich auch:
Bocca Lupo in Wien
Facebook Bag Addict Only Luxus Handtaschen Börse 
Vestiaire Collective
Willhaben (Achtung! hier ist besondere Sorgfalt angebracht, da die Taschen nicht vorab gecheckt werden)

Generell:
Immer im Vorfeld über die Tasche informieren, Google is your best friend!
Bei Privatverkäufen: lasst euch eine Rechnung vom Verkäufer unterzeichnen
Trefft euch gegebenenfalls vor einem Store der Marke und lasst die Tasche vorab checken
Handeln ist generell immer erlaubt 😀
Man kann bei diversen Seiten Alerts einstellen, so werdet ihr informiert sobald eure Traumtasche online geht.

Wo kauft ihr gerne eure Taschen? Was steht auf eurer Wunschliste?

Editors note: die Fotos sind erst 2017 entstanden, da ich die aus 2015 nicht finde – die Tasche ist also hier schon im getragenen Zustand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.