Review, Uncategorized

O.P.I. NO (TOP) COAT!

(leider wurde die erste Version dieses Posts gelöscht, was mich den Top Coat noch mehr hassen lässt)

 Der O.P.I Top Coat fand seinen Weg in meine Sammlung als ich euch dieses Set vorgestellt hatte, welches ich kurz nach Weihnachten bei Nägele und Strubell um 16 Euro gekauft hatte. Somit war der Top Coat eigentlich gratis und das ist auch gut so, sonst würde ich ihn vielleicht noch mehr hassen.Ich habe ihn eigentlich mit hohen Erwartungen getestet, sind doch durchweg alle O.P.I. Produkte von der Qualität her gut. 
Der Top Coat ist lilafarben gefärbt, man sieht dies jedoch auf dem Nagel nicht. Er ist dünnflüssig und der Pinsel hat die gewohnte O.P.I. Form. Laut O.P.I. soll er den Lack versiegeln, zum glänzen bringen und für lange Haltbarkeit sorgen. DAS tut er. JEDOCH trocknet er auch extrem langsam, was sozusagen der allergrößte Minuspunkt ist! Ich hab den Lack in den letzten drei Wochen über verschiedene Arten von Lacken probiert, helle, dunkle, Glitzer, ohne Glitzer. Von O.P.I. von Essie und Chanel. Ausnahmslos war die Trockenzeit einfach bodenlos schlecht. Ich spreche von über 25 Minuten, man kann danach nicht mal die Nase putzen ohne Dellen zu haben. Ich weiß, es ist kein Rapid Dry Produkt, aber jeder  billige 2 Euro Überlack trocknet besser und schneller. Ich war das letzte Mal von einem „High End“ Lack so maßlos enttäuscht als ich von Chanel „Intermezzo“ lackiert hatte.  

Für mich ein absoluter FLOP! Keine Kaufempfehlung! Ich würde jedem der einen guten Top Coat sucht Seche Vite oder Good To Go von Essie empfehlen. Wie der Natural Base Coat abschneidet, verrate ich euch ein anderes Mal. 

6 thoughts on “O.P.I. NO (TOP) COAT!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.