Uncategorized

ONE MONTH ONE POWDER – DAS GROSSE FAZIT

Leider musste mein großes Fazit ein bisschen warten und erscheint jetzt erst zwei Tage verspätet hier. Ich habe euch ja vor etwas mehr als vier Wochen von meiner Idee berichtet dass ich ein Monat lang ein Puder täglich benutzen will. Das Monat ist nun um und das Puder war wirklich täglich, auch sonntags, um Einsatz. Es fiel mir anfangs ziemlich schwer (siehe das Fazit nach zwei Wochen), danach wieder leichter und zum Ende hin hatte ich dann auch fast keine Lust mehr. Ich hatte mir von dem Puder mehr erwartet, was ich auch ehrlich zugebe. Vielleicht war meine Haut nicht dafür gemacht, oder das Puder nicht für mich. Obwohl sich nach einer Woche, nachdem Foundationwechsel eine wirkliche Besserung zeigte, kamen die trockenen Stellen dennoch wieder zurück.

Meine Haut ist momentan ziemlich trocken und das Puder unterstreicht das noch mehr als es zu kaschieren. Vielleicht sollte ich hierbei auch zu einer cremigen Compact Foundation greifen, aber diese hier von Clinique ist leider nicht das gelbe vom Ei für mich. Sie ist ok, akzeptabel und wenn ich sie nur auf  oberen Stirn, Kinn und am äußeren Wangenbereich einsetzen würde, wäre sie auch perfekt, aber für meine T-Zone ist dieses Puder leider gar nichts.

Schade. Ob ich es weiter verwenden werde? Ja, es ist ja noch nicht leer. Auch wenn sich noch mehr unschöne Stellen gebildet haben, werde ich es weiter verwenden, jedoch gezielter und nicht täglich.
Ich bin jedoch wirklich froh dieses Projekt durchgezogen zu haben, denn so kann ich nun wirklich standhaft sagen, sie ist nichts für mich – wobei es nach zwei Wochen doch ganz anders aussah! Komisch wie sich das entwickelt. 

Ich finde es auch interessant wie so ein Produkt nach einem Monat wirklich täglichem Gebrauch aussieht, man sieht das Pfännchen nicht (was mich glücklich macht) und auch die Verpackung hat keinerlei Schäden oder wirkt zerkratzt, nur Innen sieht man was das Puder „erlebt“ hat. 
Wenn wer weiß wie diese trockenen Stellen entstehen, her mit der Info.

Meine nächste Monats Challenge geht dann morgen online, ihr dürft gespannt sein – es wird bunt! 

4 thoughts on “ONE MONTH ONE POWDER – DAS GROSSE FAZIT

  1. schade, dass das puder nichts für dich war. umso bemerkenswerter, dass du es bis zum bitteren ende durchgezogen hast. respekt! zum kompletten aufbrauchen hättest du wahrscheinlich eine 3 monats challenge machen müssen. 😉 und welches puder hast du als erstes nach der clinique challenge getragen? sowas interessiert mich immer brennend.

  2. schade, dass das puder nichts für dich war. umso bemerkenswerter, dass du es bis zum bitteren ende durchgezogen hast. respekt! zum kompletten aufbrauchen hättest du wahrscheinlich eine 3 monats challenge machen müssen. 😉 und welches puder hast du als erstes nach der clinique challenge getragen? sowas interessiert mich immer brennend.

  3. Also ich hab die Meteorites Perlen als loses Puder, das war mein erstes Puder danach. Ich war wirklich happy. Und so werde ich momentan im Alltag wieder zu Chanel greifen, da hab ich noch eines das nicht zerbröselt ist als Back Up 🙂 und danke, ich bin auch stolz gg

  4. Also ich hab die Meteorites Perlen als loses Puder, das war mein erstes Puder danach. Ich war wirklich happy. Und so werde ich momentan im Alltag wieder zu Chanel greifen, da hab ich noch eines das nicht zerbröselt ist als Back Up 🙂 und danke, ich bin auch stolz gg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.