Uncategorized

Pilziges Abendessen

Nachdem ich momentan krank bin und irgendwie keine Lust hab zu kochen, gab es am Montag ein 50/50 Essen. 50% fertig gekauft und 50% selbstgemacht, für mich ein guter Deal kein allzu schlechtes Gewissen zu haben, wenn ich nicht alles selbst mache, aber extrem Arbeitserleichternd. Nachdem ich beim Spar meines Vertrauens (dem Mini Pfurz Spar in der Wollzeile, der kleiner ist als das Wohnzimmer mancher Menschen) unsere geliebten Pilztriangoli entdeckte, entschied ich mich einfach die zu machen. Ein sicheres Essen, immer gut und saulecker! Damit nicht alles gekauft ist versuchte ich mich an einer Pilzsauce, die wir dazu essen (wie kreativ, Pilz auf Pilz). Da es Creme Champignons aus Österreich gab, war das Abendessen gerettet. Das Prinzip dieser Sauce ist an einem Rezept aus Vegan for Fit angelehnt, aber ein bissi abgeändert. 
Ihr benötigt für 4 Personen (bitte wenn ihr zu zweit oder 2 1/2 seid, nehmt die Hälfte, ich hatte viel zu viel)
250 Gramm Creme Champignons 
Zwei Zwiebel
einen Bund Thymian (aus dem Garten bevorzugt)
zwei Knoblauchzehen
Walnussöl
drei getrocknete Tomaten
Meersalz
1-2 Löffel Mandelmus (es geht genauso gut Creme Fraiche oder so)
ein Stamperl Hafermilch (geht genauso normale Milch)
Zu allererst die Champignons waschen und klein schneiden, leider die ur Arbeit, aber es lohnt sich. Auf die Seite stellen. Die zwei Zwiebeln schälen und klein schneiden und in Walnussöl andünsten. Danach die Champignons dazu und ca 15 Minuten zusammen dünsten. In Zwischenzeit den Thymian rupfen und dazu. Wenn alles halbwegs gschmackig aussieht mit Mandelmus vermischen und dann in einen Mixer (ihr könnt auch alles mit dem Stab pürieren, nur ich hasse das, ich patze mich immer an bähh), die getrockneten Tomaten dazu und Meersalz (ich hatte ein bissi zu viel). Pfeffer nicht vergessen. Mit dem Stamperl Milch oder Hafermilch zerkleinern, wenn es euch nicht flüssig genug ist noch ein bissi Milch dazu. 

 Ich würde euch raten die Triangoli oder Nudeln (ist ein irrsinnig gutes Sugo) so zu kochen das ihr die Sauche gleich verwenden könnt, warm schmeckt sie göttlich. Die getrockneten Tomaten könnt ihr auch weglassen, mir schmeckte es damit nur einfach besser (außerdem musste ich sie irgendwie verwerten).

Das ganze dann mit Triangoli, Sauce, Walnüssen und Thymian servieren.
Ps. Walnussöl gibts zb auch im Supermarkt und Mandelmus im Reformhaus
Es war extrem lecker und die Pilzsauce kann ich wirklich jedem ans Herz legen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.