Kolumne, Uncategorized

Sind Haarreifen noch IN oder schon Schnee von gestern?

Letzte Woche ist es mir passiert. Am Sonntag um genauer zu sein. Ich habe das gesamte Schlafzimmer aufgeräumt und ausgemistet (Frühjahrsputz sozusagen) und dabei einige Schätze entdeckt, neben lang vermisster Nagellacke (hallo Peridot, du bist gemeint) und so einigen anderen Dingen, von denen ich nicht mal wusste, dass ich sie besitze, kam auch er zum Vorschein, mein aller aller aller letzte Haarreifen. Nichts ahnend, da mir gerade die Haare ein bisschen ins Gesicht hingen und ich keine Haarklammer finden konnte, griff ich zu und et voila ich trug ihn und es gefiel mir. Seitdem haben er und ich so eine kleine Art von Affaire, da ich nicht weiß ob er salonfähig ist und ob ich damit auf der Straße komische Blicke ernte, trage ich ihn ganz heimlich zuhause. Sobald ich das Haus betrete und den Alltag abschüttle besuche ich ihn und wir sind vereint und was soll ich sagen, ich mag es. So unkompliziert die Haare aus dem Gesicht schaffen, so süß damit aussehen und außerdem ist es einfach eine irrsinnige komfortable Lösung.

So nun haben meine Haare und ich eine kleine Affaire mit einem Haarreifen den ich vor Jahren mal gekauft habe, die Frage ist nun, kann ich mich damit auf die Straße wagen?
 Trägt man sowas heutzutage noch? Die Blair Waldorf Epoche ist doch zwar schon ein bisschen her, aber warum nicht? Es heißt doch jeder Trend kommt mal wieder, nun auf diese dicken Gummiringerl aus Stoff kann ich verzichten, aber Haarreifen?
 Nein, die liebe ich dafür zu sehr. Die zaubern dafür zu schnell einen tollen Look. Aber ist das noch IN? Oder ist es zeitlos? Vielleicht sogar stillos da längst OUT?

Es sind viele Fragen zu klären, bis dahin werden er und ich im verborgenen unseren Spaß haben

Was sagt ihr dazu ? Haarreifen tragbar oder eher etwas für die Altkleidersammlung?

Die liebe Caro hat sich darüber übrigens letzte Woche auch schon Gedanken gemacht 

6 thoughts on “Sind Haarreifen noch IN oder schon Schnee von gestern?

  1. Klar kann man die noch tragen, solange sie nicht unbedingt im 80er oder 90er Outfit daher kommen.
    Ich krieg davon allerdings immer Kopfschmerzen, somit hat sich das Thema Haarreifen für mich erledigt =)

  2. für mich gehen haarreifen immer! 😉 ich trage sie eher als schmuckstück, als zum "bändigen" der haare. am liebsten habe ich auch, wenn man den reif gar nicht gross sieht… er also eine ähnliche farbe wie das haar hat & somit nur der fascinator, das schmuckstück heraus sticht! ich finde… ob IN oder nicht… ein wenig *blingbling* und ausgefallenheit kann die welt ertragen 😉 alles liebe anita (www.kleinerdrei.ch)

  3. das kommt meiner meinung auf den haarreifen und auch auf den typ an. man glaubt es kaum, ich trage auch haarreifen – mit nieten und totenköpfen. wichtig ist, dass sie passen, nicht zu groß sind und vom kopf abstehen.

  4. In meiner Schulzeit habe ich jeden Tag Haarreifen getragen – meine Sammlung war auch dementsprechend groß. (; Aber wie viele schon geschrieben haben: Es kommt auf den Haarreifen an. Auf die klobigen Haarreifen auf die 70er Jahre würde ich verzichten, aber dünne, auch gerne ein bisschen auffälliger, finde ich noch immer hübsch (:

    Liebe Grüße,
    Pixi.

  5. Grad letztens hab ich mir beim Primark so einen 4er-Pack ganz unauffällige, dünne Haarreifen gekauft. Ich trage sie vor allem daheim – da sinds einfach praktischer als tausend Haarspangen. Weil bei mir ein Frisörbesuch schon lange überfällig ist sind meine Haare etwas schwer zu bändigen – da halte ich sie hin und wieder auch "draußen" mit einem Haarreifen zusammen. 😀
    Aber meinen goldenen Glitzerhaarreifen mit Schleife toppt nichts! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.