Uncategorized

Stocking Nude

Sally Hansen Lacke gibt es ja schon länger in Ö (ich denke seit letztem Herbst) bis jetzt hatte ich aber noch nicht die Gelegenheit diese zu testen. Ich stand zwar schon gefühlte 100mal vor dem Regal beim Müller, aber irgendwie wollte dann doch keine Farbe mit. Das liegt wohl an der imensen Farbauswahl und mir, ich kann mich selten entscheiden. Ja dank der lieben Jadeblüte ist nun doch endlich der erste Lack bei mir eingezogen, Stocking Nude aus der Designer LE und ich kann euch sagen, I’m in Love! Anfangs dachte ich meine Nägel bzw meine Hände sehen damit total tod aus, aber so ist dem nicht, ich finde der Lack passt perfekt zu meinem Hautton und da der Lack einfach deckender ist als Frenzy (mein Nr1. Nude Lack), auch eine willkommene Abwechslung. Was soll ich sagen, Stocking Nude steht sicher nicht jedem, aber zu mir passt er perfekt.

Lackiert hab ich eine Schicht Butter London Nail Foundation, zwei Schichten Sally Hansen „Stocking Nude“ und eine Schicht Top Coat von Butter London. Der Lack ließ sich irrsinnig gut autragen, der Pinsel ist meiner Meinung nach toll und liegt zwischen Essie und Dior mit seiner Größe. Getrocknet ist er auch ziemlich schnell, also alles in allem ein sehr guter Eindruck. Die Deckkraft war mit meiner Schicht schon da, ich hab aber trotzdem zwei lackiert.

 
Die einzige Frage die sie mir nur noch stellt ist, wieso lackiert man überhaupt NUDE? Mein Freund hat mich drauf gebracht, er meinte ob das nicht total unnötig sei, eine Farbe zu lackieren die man eigentlich kaum wahrnimmt. Ich seh das so, ich mag Nude, es unterstreicht die Farbe der Nägel, passt sich super an und wirkt clean und chic.
 
Weitere Farben aus der LE findet ihr bei Jadeblüte,  – Sally Hansen gibt es in Ö beim Müller um ca 9 Euro pro Flasche
 
 
Wie findet ihr die Farbe? Mögt ihr Nude?

4 thoughts on “Stocking Nude

  1. steht dir, der nude lack.
    ich bin kein fan von nude-nagellacken an mir selbst, das nudeste (super wort), was bei mir geht ist essie demure vix(en) und der ist kein nude-lack, so wie er im buche steht.
    über die sinnhaftigkeit einen nude lack zu lackieren würde ich nicht diskutieren, aber bei sheeren lacken, wo man alles durchsieht, da können wir drüber reden, ob das notwendig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.