Familie, Food

Sunday Funday – der perfekte Start in den Tag

Dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, ist ja allseits bekannt. Das ein Frühstück am Sonntag mit vier Personen, die allesamt andere Ansprüche und Vorstellungen haben, eine gewisse Herausforderung darstellt aber eher weniger. Um euch hier ein bisschen unter die Arme zu greifen (denn jeder hat ein gutes Frühstück verdient), gibt es heute mein ultimatives easy cheesy Rezept für Eggs Benedict plus Joghurt mit Früchten, damit auch wirklich die ganze Familie etwas davon hat. Die Zubereitung dauert zirka 15 Minuten und erfordet helfende Hände oder ein gewisses Gefühl für Multitasking 😛

Griechisches Joghurt mit Früchten, Kokos, Nüssen und Hafer 
Zubereitungszeit: 3-5 Minuten

Hier ist der Fantasie keine Grenze gesetzt! Wir mischen das Joghurt (10% Fettanteil) mit zb sehr gerne mit Himbeeren, Blaubeeren und Brombeeren. Auch Erdbeeren und Weintrauben sind ein großer Hit, waren aber leider gerade nicht verfügbar. Als Topping gibt es Kokosraspeln, etwas Hafer und Walnüsse. Bei der Variante für Em lasse ich immer die Walnüsse weg, da sie dafür noch etwas zu klein ist. Das Joghurt kann man sehr gut vorbereiten, auch schon am Abend davor – was Zeit spart und es dadurch auch als Frühstück für unter der Woche sehr attraktiv macht. Ich füge dem Joghurt übrigens nie Zucker bei, da es durch die Früchte süß genug ist und die Kinder aus Erfahrung kein Problem mit dem bitteren Geschmack des Joghurts haben. Gerade das griechische Joghurt sättigt schon in kleinen Mengen sehr sehr gut und ist daher das ideale Frühstück im Sommer, wo man sich ja generell mehr bewegt als sonst.

Eggs Benedict 
Zubereitungszeit: 10-15 Minuten

Ihr benötigt:
4 Eier
4 Scheiben Schinken oder 100g Speck
4 Scheiben Toastbrot, Brot oder 2 Bagels
Sauce Hollandaise

Eggs Benedict sehen zwar nicht so aus, sind aber ein wirklich einfaches Gericht das man mit Hilfe einer Mikrowelle auch noch rasch zaubern kann. Bei uns ist es mittlerweile eine der liebsten Sünden am Sonntagmorgen, was allen voran wohl an der Sauce Hollandaise liegt. Diese mache ich übrigens nie selbst, sondern kaufe sie immer schon fertig zum aufwärmen – ja, shame on me, aber ich bin dafür einfach schlichtweg zu faul und die fertige Alternative schmeckt einfach sooo gut!

Zum Schinken und Speck: wir haben bis dato folgende Varianten ausprobiert und ich kann alle empfehlen: Kellerspeck, Bauchspeck, Knoblauchschinken, Beinschinken, Proscuitto


So nun aber zur Zubereitung, folgende Arbeitsschritte müssen recht gleichzeitig erledigt werden, deswegen würde ich euch beim ersten Mal unbedingt raten das ganze zu zweit zu machen, da man alleine wirklich in Stress kommt, vor allem beim ersten Mal!

Das Brot muss getoastet werden, dies geht im Toaster, Pfanne oder Backrohr
Der Schinken/Speck muss angebraten werden
Die Eier müssen pochiert werden  (Wasser oder Mikrowelle)
Die Sauce Hollandaise muss erwärmt werden

Gut, das klingt jetzt alles mal nach viel – aber mit ein paar Tricks, geht das wirklich schnell.
Ich beginne meist mit dem Brot, da man das am längsten warmhalten bzw. liegen lassen kann. Je nachdem was wir wählen, machen wir dies in der Pfanne oder Backrohr, da wir keinen Toaster besitzen. Bei diesem Beispiel hatten wir (zum ersten Mal für Eggs Benedict) super gute Bagels, die wir im Backrohr aufgebacken haben. Hier einfach nach Anleitung oder Gefühl vorgehen, 5-8 Minuten sind Standard.

Die restlichen Schritte erfolgen dann meist im Multitasking Modus. Der Speck/Schinken wird angebraten und das erste aufgeschlagen Ei wird mit etwas Wasser in einem Heferl für ca. 40 Sekunden in die Mikrowelle gelegt. Je nachdem wie groß das Ei ist und wie viel Wasser ihr benötigt, kann es bis zu 1.20min dauern, bis das Ei die gewünschte Konsistenz hat. Ich habe den Dotter gerne flüssig, deswegen eher ein bisschen kürzer als länger und die Faustregel ist, wenn ihr das Eiklar schon gefestigt seht, ist das Ei fertig. Man kann zeitgleich mit dem Ei auch die Sauce Hollandaise in die Mikrowelle geben, je nachdem wie groß eure Gefäße sind, kann sich hier die Länge der Kochzeit verändern.

Sobald alle Zutaten fertig sind, einfach das Brot mit Speck belegen, Ei drüber und zum Schluss die Sauce. Am besten mit einem Glas selbstgespressten Orangensaft und Kaffee genießen!

So easy cheesy gelingt da Familienfrühstück am Sonntag 🙂

Was esst ihr gerne am Sonntag?

1 thought on “Sunday Funday – der perfekte Start in den Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.