Uncategorized

THE BIRKENSTOCK HYPE 2.0

Vor gut einem Jahr habe ich einen (sehr bösen wie mir jetzt der Anschein zeigt) Post über Birkenstock Schlapfen verfasst. Ich muss mich entschuldigen, hochoffiziell. Was lag ich falsch. So falsch. Ich bin nun  selbst dem Hype der Bequemlichkeit zum Opfer gefallen. Und wie. Hals über Kopf. Es war ein heißer Tag vor gut fünf Wochen. Ich hatte supertolle Sandalen von &otherstories an. So supertoll, dass nach vier Stunden dauerhatschen meine Füße praktisch bluteten und so schmerzten, dass ich am liebsten mich gar nicht mehr vom Fleck bewegt hätte. Leider war ich zu diesem Zeitpunkt nicht gerade zuhause sondern mitten in meinem Shoppingcenter auf der Suche nach passenden Schuhen für eine Hochzeit. Ja, in solchen Momenten ist man schwach, ja, ich war sehr schwach. Weswegen ich auch, als ich dann am Birkenstock Geschäft vorbei ging auf einmal ganz unverhofft drinnen stand, zwei Paar probierte und mitnahm. Spontan. Ohne viel TamTam. Mein inneres Schulkind applaudierte, meine Füße dankten es mir sehr und auch G, sonst eher kritisch, stand dem ganzen positiv gegenüber. Und was soll ich sagen, ja ich liebe sie. Ja meine Füße fühlen sich wieder wie zwölf und ja, ab und zu hab ich die Dinger auch in der Öffentlichkeit an. Eher unabsichtlich. Beim Einkaufen oder wenn ich J gerade in die Vorschule bringe. Warum? Weil sie einfach zu  bequem zum ausziehen sind ;D

Birkenstock und ich, es wurde doch noch wieder liebe.

Beweisfotos: Birkenstock und ich in der Öffentlichkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.